Eilmeldung:

News

Demnächst vielleicht in Jerstedt (Bild Lidl)

Jerstedt. Laut einer Information der Freien Demokratischen Partei, Ratsgruppe Goslar, könnte laut einem Flyer vom Oktober 2019 zeitnah ein Lidl-Markt in Jerstedt entstehen.

Wörtlich heißt es dort: 

Im Oktober 2018 hat der Rat (der Stadt Goslar) die Neufassung des Wohnflächenkonzeptes für die Stadt Goslar verabschiedet. Von 32 untersuchten Standorten wurden 12 Flächen zur Realisierung von Wohnungsbau bis 2025 vorgeschlagen

Bild: Google Maps

In Jerstedt wurden 6 ha mit 20 Wohneinheiten (Ein. und Mehrfamilienhäuser) nördlich der K1 (Kreisstraße Jerstedt / Hahndorf) gegenüber dem Neubaugebiet Ost vorgeschlagen.

Diese Grundstücke befinden sich im Eigentum der Stadt Goslar. Zurzeit interessiert sich die Firma Lidl dafür, nördlich der K1 einen Nahversorgungsmarkt zu bauen. Voraussetzung ist jedoch die Erschließung des Plangebietes. Die Anbindung soll über die vorhandene Borsigstraße und K1 erfolgen. Ein genauer Zeitplan zur Umsetzung ist noch nicht vorhanden.

Der Flyer beinhaltet noch weitere Vorhaben und Beschlüsse der Stadt Goslar betreffs unseres Ortes.

Flyer Download [Hier]


 

 

Liebe Besucher dieser Homepage 

Diese Seite und alle weiteren Seiten, die zu diesem Account gehören werden noch in diesem Jahr (2022) abgewickelt.

 

Manfred Ahrens

 

 

Gas strömt aus.

Jerstedt. Die Strasse Vor Dem Nordhees musste am Freitag den 22.11.2019 im Bereich der Kreuzung Hahndorfer Strasse, Hermann-Löns-Weg, aufgrund einer defekten Gasleitung gesperrt werden. Die Arbeiten werden bis in die nächste Woche hinein andauern, mit Behinderungen ist zu rechnen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Strasse Vor Dem Nordhees über das Wochenende und in der kommenden Woche zu meiden. 

Nach Aussage der Kräfte vor Ort, bleibt die Gaszufuhr für den betroffenen Bereich unberührt, so dass die Bewohner während der Arbeiten nicht frieren müssen.

Vollsperrung Vor dem Nordhees wegen einer defekten Gasleitung, eine Zufuhr ist nur über die Strasse An Der Trift und Im Klei, bzw. von Salzgitter her über die B6- Zufuhr In den Pfennigstücken erreichbar.

Die Arbeiten müssen mit Bedacht ausgeführt werden, da der Bereich durch Gasgeruch geprägt ist und die Arbeiter mit ausstömenden Gas rechnen müssen.

 

Hier hilft nur Handarbeit, da sich mehrere Versorgungsleitungen kreuzen.

 

Bericht: Manfred Ahrens